Jiaogulan

"Das Kraut der Unsterblichkeit", so wird das alte chinesische Heilkraut auch genannt. Dieses Kraut aus der Familie der Kürbispflanzen soll auf strapazierte Nerven beruhigend, auf schwache Nerven ein anregende Wirkung haben und das ganz ohne Koffein und Teein. Eine weitere positive Eigenschaft von Jiaogulan ist, dass sie cholesterinsenkend ist.

Außerdem erfrischt es mit seinem süß-bitterem Geschmack!

 

 

 

Murdannia

Diese Pflanze hat es schon einmal in die Schlagzeilen geschafft, als sich ein an Krebs erkrankter Mann mit ihr behandelte und genas. Der hohe Anteil an Antioxidantien den das Kraut beinhaltet wirkt außerdem unterstützend gegen Bronchitis. Besonders ist auch die positive Wirkung auf den Gemütszustand der Einnehmer. 

 

 

 

 

 

 

 

Sambung Nyawa

"Bai-Bing-Bao" - das bedeutet: Die Pflanze gegen 100 Krankheiten, und so wird dieses Kraut in Südostasien genannt. Ein paar Blätter jeden morgen zeigen eine entgiftende und blutreinigende Wirkung. Außerdem greift es unterstützend bei der Genesung von Asthma, Diabetes, Herzschwächen, Allergien und Nierensteinen ein.

"Leaf of Life" so wird Sambung Nyawa übrigens auch oft genannt!

 

 

 

Rosmarin

Dieses bekannte Kraut steckt voller überraschenden Heilwirkungen. Nicht nur dass es die Durchblutung der Herzkranzgefäße fördert, schmerzlindernd, leistungssteigernd und gegen Verdauungsstörungen wirkt - nein Rosmarin wird auch noch ein Inhaltsstoff nachgesagt, der gegen Demenz und Alzheimer ankämpft.

Am besten schmecken übrigens einfache Rosmarin-Kartoffel!

 

Unsere Kräuter werden nur als Zierpflanzen verkauft.